Aktuelles

Neuigkeiten oder Wissenswertes von BENE

Das My Book „Tagebuch meiner Geschäftsidee“ ist nun erhältlich

Dezember 2017

Ich freue mich, dass es nun soweit ist. Ein Buch zu schreiben, zu illustrieren und verlegen zu lassen ist eine neue und spannende Erfahrung. Ich hoffe, dass sich durch das Buch andere Menschen zu ebenso spannenden, neuen Vorhaben inspirieren lassen. Lassen Sie sich vom „Tagebuch meiner Geschäftsidee“ Schritt für Schritt bei der Entwicklung ihrer Geschäftsidee begleiten.

Ein kleiner Tipp der Autorin: Wenn Sie das Büchlein wirklich zum Erarbeiten Ihres Geschäftsmodells nutzen möchten, empfehle ich das gedruckte Format. Ihre rechte Hirnhälfte wird durch Handnotizen und Visualisierungen mehr aktiviert.

Bestellung gedrucktes Buch                                                   Bestellung ebook und Leseprobe

 

 

Die Geburt eines Namens und Logos: Valérie erzählt uns ihre Erfahrungen

August 2017

Die Geschäftsidee ist vollständig. Es fehlen aber noch der Name und das Logo.
„ Ich habe mich gefragt, wie ich den richtigen Namen finde. Nicht ganz einfach! Ich bin sehr strukturiert vorgegangen. Als erstes sammelte ich Begriffe, die Hinweise auf meine Dienstleistung geben. Das sind Wörter wie Schwangerschaft, Gymnastik, Fitness usw.. Ich schrieb alles in einem MindMap auf. Erstaunlich, was da so alles zusammen kam. So viele Wörter konnte ich gar nicht nutzen. Also beschloss ich Kriterien zu definieren, um Namen und Begriffe auszuschliessen. Zum Beispiel war es mir wichtig, die Sprache der Buechibärger Frauen zu nutzen. So fielen schon einmal die häufig genutzten neuenglischen Wörter weg. Adieu Fitness, Wellness!
Im Unterricht zu Social Media lernte ich, dass die URLs das Google Ranking massgelblich beeinflussen. Also glich ich die verbleibenden Namen mit noch freien Domainnamen ab. Der Name selbst muss die Domain sein. So schieden einige weitere Namen aus. Die endgültige Endauswahl fand durch eine Abstimmung mit Freunden statt. Endlich! Ich hatte meinen Namen gefunden!
Nun bleib nur noch das Logo. Auch hier habe ich gezeichnet, ausprobiert und verändert. Wiederum ist es mir wichtig, die Dienstleistung oder die Kundinnen direkt im Logo aufzunehmen. Eines späten Abends habe ich es dann gefunden. Vielleicht hat auch das Logo mich gefunden. Die Skizze entstand wie von selbst. Ein begabter Freund bearbeitete dann meine Striche professionell und gestaltete sie druckreif. Gerne stelle ich Ihnen beides auf meiner neuen Webseite vor. „
Valéries Webseite für die Frauen vom Buechibärg

 

Wie entstehen Geschäftsideen? Ein Beispiel aus dem Unterricht an der ZHAW

Juli 2017

Valérie ist Physiotherapeutin und besucht das CAS Geschäftsführung von Praxen an der ZHAW. Sie ist bereit uns an der Entstehung ihrer Geschäftsidee teilhaben zu lassen.

„Im ersten Modul des CAS kreiere ich meine eigene Geschäftsidee. Am Tag eins bin ich noch nicht sicher, in welche Richtung es gehen soll. Vielleicht eine eigene Praxis oder etwas andres? Für mich ist wichtig, dass die Geschäftsidee kompatibel mit der Familienplanung ist. Ich möchte in Zukunft auch Teilzeit arbeiten können.

In den ersten Tagen lernten wir theoretische Modelle kennen. Das hat mir geholfen eigene Ressourcen und solche von anderen zu erkennen, welche mir bei der Entwicklung und Umsetzung meiner Idee helfen könnten. Die schwierigen Namen Saravathy und Prahald der jeweiligen Erfinder störten mich dabei eher. Aber ich hatte einige neue Erkenntnisse. Dann analysierte ich das entsprechenden Umfeld und die dazu gehörende Branche. Dabei erkannte ich sowohl einige Chancen wie auch ein paar Risiken.

Ich habe meine Nische nun gefunden! Ich möchte etwas für schwangere Frauen und frische Mütter in meiner Heimatregion anbieten. Ich könnte damit eine Lücke füllen. Gegenwärtig müssen die Frauen für Schwangerschaftsgymnastik und Rückbildungs­turnen in die nächste Stadt reisen. Weiter könnte ich meine Erfahrungen aus der Praxis gut anwenden. Ich betreue bereits frische Mütter.

Ich habe bereits eine kleine Marktanalyse durchgeführt und abgeschätzt, wie viele Kinder pro Jahr in der Region zur Welt kommen. Ich bin mir sicher, dass würde reichen für meine Idee. Weiter habe ich mit den Bedürfnissen der potentiellen Kundinnen beschäftigt. Dabei fand ich heraus, dass ihn meiner Region alle Frauen ein Auto haben. Anders ist es schwierig in der abgelegenen Gegend mobil zu sein. Das hilft mir beim Ausarbeiten des Angebotes“

Valérie vertieft ihre Kenntnisse weiter und wird gleichzeitig sehr kreativ. Es muss ein Logo und Namen gefunden werden. Wie dieser lautet erfahren Sie das nächste Mal!

 

 

 

Juni 2017: Wie entstehen Geschäftsideen? Ein Beispiel aus dem Unterricht.

Mai 2017: CAS Geschäftsführung von Praxen an der ZHAW

April 2017: Schnelles oder langsames Denken

März 2017: My Book – Tagebuch Deiner Geschäftsidee

Februar 2017: Schwarmintelligenz nutzen

Januar 2017: Kaizen von Imai Masaaki: Immer noch aktuell

 

Link